Freitag, 25. Februar 2011

Neue Krankheiten aus der Tierwelt - Nun gibt es die Ziegengrippe!

Ja, richtig gelesen, jetzt sind die Menschen durch die Ziegengrippe bedroht.
Einer Meldung zufolge ist die Grippe im Sauerland und in Hessen bereits ausgebrochen und hat bislang 50 Menschen infiziert.

Allerdings sind einige Bedenken zu dem Artikel aufgekommen, denn es heißt dort:

"Das Q-Fieber, das im Volksmund Ziegen-Grippe genannt wird, wird von Paarhufern auf den Menschen übertragen. Die Infektionskrankheit verläuft grippeähnlich und ist in den meisten Fällen harmlos – doch für Schwangere und Menschen mit Immunschwäche oder Herzklappen-Erkrankungen kann sie gefährlich werden. Das teilte ein Sprecher des Hochsauerlandkreises mit. "

Und weiter:

"Wegen der jetzt ausgebrochenen Q-Fieber-Welle sind neuen Schafherden mit insgesamt 1500 Tieren gesperrt worden. In diesen Herden wurde der Erreger nachgewiesen, sie müssen in den Ställen bleiben und stehen unter Beobachtung."
Also doch eher eine Schafgrippe, oder sind es besondere Schafe die mit Hörnern ausgestattet und dem natürlich bekannten "Ziegenbart" die einfach nur mit Ziegen verwechselt wurden?
Oder sind es Ziegen, die sich lediglich einen Wollpullover angezogen haben und nun mit Schafen verwechselt wurden?
Aber schon im Jahre 2009 sollen die Niederländer Probleme mit der Ziegengrippe gehabt haben - diesmal tatsächlich Ziegen! - wobei 2000 Niederländer infiziert wurden udn 6 Menschen starben. Und das ganze war lediglich regional begrenzt, was dann natürlich eine ganz andere Qualität hat.

Also lassen wir uns überraschen, welche Krankheiten die Tierwelt noch auf uns überträgt.

Express
n-tv

Keine Kommentare: