Mittwoch, 25. Januar 2012

Das Bundesunschuldslamm* wieder im Fokus








Originalartikel

Hier ein Kommentar, der es im Grunde trifft:
Als moralische Instanz ein Rohrkrepierer, als Mensch schwach und bedauernswert, als Bundespräsident eine Schande fürs Amt und als Vorbild eine Katastrophe.
Wulff, tue Deutschland einen letzen Gefallen und verschwinde endlich.    


 Der Begriff Bundesunschuldslamm wurde vom früheren Sprecher Gustav Heinemanns, Geert Müller-Gerbes, geschaffen, den ich mir dann mal entliehen habe. Eine wunderbarere Bezeichnung für jemanden wie unseren derzeitigen Bundespräsidenten. 

Keine Kommentare: