Dienstag, 17. Januar 2012

Und damit ist alles wieder gut - das glaubt aber auch nur Wulff






Originalartikel

Auch Groenewolds Anwalt bedauerte den Vorfall. Er teilte "Welt Online" mit: „ Unser Mandant war sich offensichtlich in seiner ihm eigenen Großzügigkeit nicht bewusst, dass er zum einen mit Herrn Wulff über die Übernahme eines Teils der Kosten hätte sprechen müssen und zum anderen Herrn Wulff mit seiner Großzügigkeit im Nachhinein mediale Probleme bereiten würde. Dies bedauert unser Mandant zutiefst.“ 

Mir kommen gerade die Tränen... 

Keine Kommentare: