Donnerstag, 12. April 2012

Fleischesser - Veganer 1:1

Fleischesser wurden und werden immer noch in der Hauptsache von Veganern angegangen, die Ihrerseits Fleischesser regelt missionieren wollen. Auf Dauer nervt das ziemlich und selbst Hinweise darauf, das Pflanzen wie auch Tiere Leben darstellen das kommuniziert und fühlt, trifft auf taube Ohren. Eine Typische Reaktion von jemanden, der nur stur seine eigene Meinung verbreiten will und diese mitunter auch militant vertritt. Da gehen sie also beispielsweise los und befreien Tiere aus Versuchslabore und merken in Ihrer mitunter unendlich Dummheit nicht einmal, das diese Tiere in der freien Natur überhaupt keine Überlebenschancen haben, denn es sind Haustiere die sozusagen keine Ahnung von der wirklichen Welt jenseits des Stalls haben. Ein Todesurteil.
Mittlerweile gibt es immer mehr Studien zu Pflanzen, die beweisen das Pflanzen sich regelrecht miteinander unterhalten und sich auch warnen können, wenn Fressfeinde auftauchen.
Wie dem auch sei, Pflanzen sind also nicht einfach nur grün und stehen in der Sonne herum und lassen es sich gut gehen, nein sie leben! Schade das Veganer nicht begreifen, das Sie nur deshalb Pflanzen essen, weil sie das Schreien bei der Ernte nicht hören. Die Argumentation geht also gerade bewiesenermaßen den Bach herunter.



Quelle

Weitere Artikel zum Thema:

Pflanzliches Schmerzempfinden? Forscher finden neuartige elektrische Signale bei Pflanzen 


Studie: Pflanzen nehmen sich selbst wahr und können Artgenossen vor Gefahren warnen 



Die Natur schlägt zurück: Monsanto-Gen-Felder werden von Superunkraut heimgesucht 

Keine Kommentare: