Dienstag, 10. April 2012

Wenn Kritik plötzlich nicht mehr erlaubt ist




Quelle

Es ist schon seltsam im Deutschland des Jahres 2012, denn es scheint nicht schändlicher zu sein als Dinge zu kritisieren oder sogar anzuprangern. Geht es darum, das sich Menschen über die unglaubliche Gier der Vorstände und Manager kritisch äußern, ist das sofort und ohne Umweg Sozialneid. Das ist Blödsinn und das wissen auch die, die so etwas behaupten; wie z.B. ein Herr Maschmeyer der unzählige gutgläubige Menschen um ihr Geld gebracht hat oder ein Mercedes-Vorstand der tatsächlich ein Jahresgehalt von siebzehn Millionen Euro erhalten hat. Ist das tatsächlich Neid oder vielmehr die berechtigte Frage, mit welcher Berechtigung solche Gehälter?
Kritisiert man die USA mit ihren diversen politischen und militärischen Merkwürdigkeiten, ist man ganz schnell ein USA-Hasser. das ist ausgesprochener Unfug und auch das weiß man.Und nun kommt Günter Grass und schreibt, was Millionen von Deutschen schon lange denken, einige auch sagen und es passiert was passieren mußte: Man erklärt ihn in Israel zum Staatsfeind Nummer Eins und automatisch zum Antisemiten. Welch ein geistiger Tiefflug derer, die das gesagt haben. 
Hat man nicht bei einem Thilo Sarrazin hinter vorgehaltener Hand sogar heimlich Hurra gerufen und das Parteiausschlussverfahren gegen Ihn nicht durchgezogen?
Und nun kommt der Nobelpreisträger Grass und wird als Judenhasser betitelt, obwohl jedem klar ist, das es die Israelische Regierung ist die er gemeint hat und nicht den Israelischen Menschen als solchen.Aber in solchen Fällen wird nicht gelesen und verstanden, sondern es wird etwas hinein interpretiert, was gar nicht vorhanden ist. Das also sind unsere angeblichen oder selbsternannten Intellektuellen, die so gut Bescheid wissen und uns die Welt erklären wollen.Das sind diejenigen, die alles so mitmachen ohne wirklich nachzudenken, weil Sie in der masse nicht auffallen wollen; und wenn dann nur, um ihre Hochgeistigen Ergüsse los zu werden.
Genau diesen Leute traue ich sogar zu, bei einer Situation wie von 1939-1945 Kritiker am System zu denunzieren, um selbst den Kopf aus der Schlinge zu bekommen. Und wenn ich ganz ehrlich bin und in mein Inneres sehe, verabscheue ich solche Menschen abgrundtief. Wer mit so wenig Rückgrat ausgestattet ist, kann doch nicht wirklich ernst genommen werden.

Keine Kommentare: