Freitag, 13. April 2012

Wenn Kritik plötzlich nicht mehr erlaubt ist - Teil II

Was war die Empörung doch groß, als vor wenigen Tagen ein Günter Grass Kritik an Israel, oder besser an der Israelischen Regierung öffentlich machte. Einige bekannte menschen hatten sich dazu lauthals bemerkbar gemacht, welche antisemitische Haltung Günter Grass doch haben. Israels Innenminister selbst hat die größte aller Lachnummern gebracht indem er Günter Grass ein Einreiseverbot auferlegt. Das alleine ist schon peinlich genug, denn wie es scheint, ist man nicht sonderlich erfreut das jemand mal das sagt was schon Millionen von menschen in Deutschland und auch in anderen Ländern der Welt denken. Wie es scheint will man gerade den Deutschen das denken verbieten und jede Kritik, die entweder Israel oder die USA trifft, unterbinden. Wer soviel Angst vor Kritik hat, scheint wohl etwas zu verbergen haben oder die Beschuldigungen die in der Kritik aufkommen, sind schlicht und einfach nur Wahrheit.

Quelle

Auch weitere Kritik an der Jagd auf Grass spricht für sich:






HIER geht es weiter mit dem Artikel

Keine Kommentare: