Sonntag, 6. Mai 2012

Alte Neuigkeiten

Bei der Einführung des Euros gab es viele kritische Stimmen, die dem Euro nicht getraut haben - zu recht wie sich zeigt. Das man aber den Euro als politisches Mittel verwendete und damit ganz automatisch die eigenen Regeln verletzte, war wohl wenigen bewußt. Und nun haben wir es schriftlich: Italien hätte überhaupt gar nicht in den Euro aufgenommen werden dürfen.Welche Einsicht.Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, das wenigstens die Hälfte der aufgenommenen Länder nicht den Euro hätte bekommen dürfen, weil die Wirtschaften der unterschiedlichen Länder verschiedener gar nicht hätten sein können. Deutschland und Portugal miteinander zu vergleichen ist ebenso idiotisch wie ein Vergleich wie Frankreich und Italien oder Spanien. Und für die Arroganz eines Helmut Kohl zahlen wir nun alle gewaltig und setzen alles vor die Wand.


Quelle

Keine Kommentare: