Sonntag, 17. Juni 2012

Deutschland riskiert 1500 Mrd - so die offizielle Version

Es ist schon toll wie man versucht, den Euro tatsächlich immer noch zu retten und in die Schuldenländer immer mehr und mehr Geld reinpumpt, obwohl es der Reanimation einer Leiche gleichkommt.Weder die Griechen als solche, noch die Italiener, Portugiesen oder Spanier bekommen das Geld. Es sind die Banken, diejenigen, die den ganzen Irrsinn zu verantworten haben. Und nun will man den Menschen tatsächlich erklären das wir für 1500 Milliarden € in der Haftung stehen. Seltsam, wo wir doch laut Merkel für 700 Milliarden gerade stehen müßten. Gut, es hat sich also verdoppelt, warum auch immer. Doch wenn wir tatsächlich bei der Aufgabe des Euros mit dieser Summe haften müssen, was kommt noch auf uns zu wenn wir den Euro behalten? Was denken denn diese Experten; denken Sie, das wir das Geld was in die Banken dieser Länder gegangen ist, jemals in unsere Kassen zurück kommt? Eine solche Annahme kann wohl nur ein böser Scherz sein. Auch wenn es einiges kostet, sollten wir wohl eher schnell und sofort aus dem Euro raus, denn lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Aber so schlimm kann es ja im Grunde nicht sein, denn die Bundeswehr bestellt bei Mercedes über 100 neue Mercedes Lkw und man will Millionenbeträge für militärische Drohnen ausgeben. Für Schulen und Kindergärten hat man keinen Cent übrig, aber für das Militär werden nach wie vor Milliarden ausgegeben.
Also ist doch schon klar und deutlich, wohin die Reise geht.


Quelle

Keine Kommentare: