Donnerstag, 7. Juni 2012

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen und die wirklichen Zahlen

Immer wieder erklärt uns die Bundesanstalt für Arbeit, wie wenig Arbeitslose wir doch in Deutschland haben. Das ganze wird dann durch Politiker, ganz besonders durch die Kanzlerin, gerne wieder hervorgehoben. Wir sollen dann dankbar sein, weil unendlich viele Arbeitsplätze geschaffen wurden; so jedenfalls würde man es gerne an uns verkaufen, doch die Realität sieht völlig anders aus. Schauen wir uns mal die Zahlen an.

Für den Mai 2012 hat man uns 2 855 000 Arbeitslose präsentiert. Natürlich weiß mittlerweile jedoch fast jeder, der sich mit der Thematik beschäftigt, das hier mit kleinen Tricks gearbeitet wird und gewisse Gruppen einfach aus der Statistik entfernt werden. Das macht das ganze dann etwas hübscher.
So also fallen folgende Personengruppen aus dieser Berechnung einfach raus:

  • alle Kranken
  • Alle Personen in ABM Maßnahmen 
  • Alle Personen über 58 Jahre
  • Alle Personen mit 1-Euro-Jobs
  • Jeder der über private Unternehmen vermittelt wird
  • Alle Personen die durch Fremdförderung Geld beziehen (Frührente,EUR)
  • Alle Personen in Bürgerarbeit (ohne Bezahlung)
  • Jede Person in Weiterbildung
  • Aufstocker mit Vollzeitarbeitsstelle (der Verdienst liegt dann bei Hartz IV)

Dazu müssen wir nun eigentlich alle Hartz IV Bezieher zählen, denn die haben ja nun auch keine Arbeit; sonst würden Sie ja nun mal kein Hartz IV beziehen...das sind ungefähr 4.500.000 Menschen; das sind zusammen 7.355.000 Menschen ohne Arbeit! Offiziell werden bei den 4,5 Millionen Hartz IV Beziehern jedoch nur 2 Millionen als Arbeitslos eingestuft - doch wer Hartz IV bezieht, hat doch nun mal keine Arbeit oder er stockt auf weil dieser Mensch im wahrsten Sinne für einen Appel und ein Ei arbeiten muß.

Keine Kommentare: