Dienstag, 2. April 2013

Betrugsversuche per Mail!

HINWEIS IN EIGENER SACHE: Da man hier ungewollt Werbelinks eingebaut hat, werde ich eigene Verlinkungen zukünftig anders darstellen; nämlich so:  *Link* 



Gerade eben habe ich selbst wieder einmal eine Mail bekommen, wie sie in der letzten Zeit vermehrt auftauchen und einfach in den Papierkorb wandern sollten; es sollte sich niemand wirklich großartige Sorgen deshalb machen, denn hier möchte jemand ohne Arbeit an viel Geld kommen.
Im Text heißt es z.B.:

Sehr geehrter Kunde xxxxxx xxxxxx,
wir haben wegen der genannten Rechnung, die - soweit wir aus unseren Abrechnungen einsehen können - nicht bezahlt ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen erhalten. Wir bitten nochmals um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

Datum: 02 Januar 2013 74925349
Rechnung: 992,68 Euro

Lieferung an:
xxxx xxxxx
Lerchengasse 12

87660 Irsee

Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 12,00 Euro
Wir verpflichten Sie aus diese Grund das letzte mal, den gesamten Betrag bis zum 31.03.2013 auf unser Bankkonto zu zahlen.
Nach Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.
Für Anregungen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Einzelheiten finden Sie im Anhang.

Mit freundlichen Grüßen woonio





Die Firma Woonio gibt es tatsächlich und kommt aus dem Allgäu und verkauft Möbel im oberen Preissegment, die nach Wunsch gefertigt werden. Also schon was recht nobles.
Dieser Mail jedenfalls hatte man eine ZIP Datei angehängt, bei der nur zu vermuten ist was nach dem öffnen passiert - entweder nichts oder man hat sich einen Virus eingefangen. Egal, das wird nicht geöffnet, denn schon das Anschreiben hier zeigt wohl mehr als deutlich, das hier wahre Stümper am Werk sind. Hier wähnte sich der Absender auch besonders klug, doch ist nicht anzunehmen, das eine solche Firma tatsächlich eine Mailadresse von web.de benutzen sollte.


Der Absender hier lautet - aufschreiben und weglegen - vinz-junker@web.de
Das war also eine Mail vom 26.03.13, doch auch heute kam eine Mail in gewohnter Weise, diesmal mit einer Mailadresse aus Frankreich - claude.raissonet@wanadoo.fr
Der Verfasser dieser Mail scheint ein noch viel größerer Dussel zu sein als der erste.


Sehr geehrter Kunde xxxxx, xxxxx
wir haben festgestellt, dass unsere Mahnung Nr.: 79840 für Mitglied xxxxxx xxxx noch nicht beglichen wurde.
Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 637.00 EURO an uns überweisen.
Im Fall einer nicht Zahlung können wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Kosten durch Inkasso fordern.
Die erbrachten Leistungen und die Rechnung können Sie im Anhang ansehen.
xxxxx xxxxx beachten Sie, über die Verzinsung der Forderung hinaus hat der Schuldner auch jeden weiteren durch den Verzug entstandenen Schaden zu ersetzen.

CapsandSocks Ag
Telefon: (+49) 835 3822359
Dortmund
Umsatzsteuer-ID: DE101127770
Vorstand Pauline Gross


Wenn man schon versucht Leute zu betrügen, sollte man sich nicht so dumm anstellen. Erstens gibt es keine Firma dieses Namens in Dortmund, sondern die tatsächliche Firma befindet sich in Berlin. Des weiteren ist es schon gar keine AG (der Verfasser weiß sicherlich gar nicht, was eine AG tatsächlich ist).
Auch hier im Anhang eine ZIP Datei.
Beide Verfasser - vermutlich ein und derselbe - scheinen recht einfach gestrickt zu sein, denn solche Schnitzer sollten jemandem bei einem ernsthaften Betrugsversuch doch gar nicht erst unterlaufen - Dilettanten ohne Ende.Die Verfasser sind sogar zu dusselig, die richtige Telefonnummer, die richtige Steuer-ID und Adresse heraus zu suchen.

Ich für meinen Teil informiere die betroffenen Unternehmen darüber, das man in Ihrem Namen Betrugsversuche unternimmt, damit sie unter Umständen auf bitterböse Anrufe reagieren können.
Es ist übrigens auch kein Einzelfall, wie *Foreneinträge* zeigen:

Also noch einmal: Keine Anhänge dieser Mails öffnen - es können alle möglichen Überraschungen auf den Empfänger warten, die sehr nachteilig für den Rechner sein können. Also Finger weg von den ZIP Dateien Welches Unternehmen schickt auch Rechnungen o.ä. als ZIP?


Keine Kommentare: