Samstag, 18. Mai 2013

AfD fordert Südländer auf dem Euro den Rücken zu kehren.

Manches mal kommt man bei den Meldungen gar nicht hinterher; nicht der Leser kommt nicht hinterher, sondern offensichtlich die Politiker selbst - eine Art Dornröschenschlaf?!
Vor 6 Tagen wurde an dieser Stelle bereits berichtet, Griechenland bekommt eine Anti-Euro-Partei
die ihrerseits selbst fordert, das die Südlichen Euroländer aus dem Euro gehen sollten.
Jetzt kommt AfD und fordert das auch und will nun auch nicht mehr aus dem Euro aussteigen und zur DM zurück. Man hat also, wie schon des öfteren angedacht, tatsächlich nur Stimmen gesammelt die unter dem Gesichtspunkt zustande kamen, weil der Euro abgeschafft werden sollte.



Quelle

Ob es nun tatsächlich so nötig ist, vor der AfD zu warnen, mag ich nicht bewerten. Nur wäre es wohl für einen Großteil der möglichen Wähler dringend erforderlich, sich noch einmal sehr gut zu überlegen zu welchem Zeitpunkt sie die AfD "ins Herz geschlossen" haben und was sich in den Aussagen seit dem verändert hat. Es ist Wahlkampf, daran sollte man wirklich unbedingt denken.

Keine Kommentare: