Sonntag, 15. September 2013

Das wird Stimmen kosten (müssen!)



Ehrlich, man kann es nicht mehr hören. AfD-Anhänger tun gerade so als wenn der Heiland über uns gekommen ist und alles wird gut. Und die leichtgläubigen beten sie an wie Götzen und kümmern sich gar nicht um das, was wirklich wichtig ist - man schaut den neuen Göttern nicht auf die Finger, ergründet keine Hintergründe und scheint ein gewaltiges Gottvertrauen zu haben. Und das ist offensichtlich ein schwerer Fehler, wie die AfD-Kandidatin Beatrix von Storch sehr schön bewiesen hat.

 "Wer heute Banken rettet, schlachtet morgen Ihr Sparschwein." So steht es auf ihren Wahlplakaten.


Spendengelder für Reisen und Miete?

 98.000 Euro im Schließfach hinterlegt

 Rechenschaftsberichte werden nicht veröffentlicht

 10.000-Euro-Darlehen, die Konditionen bleiben im Dunkeln

Für die Steuererklärung sollen Belege auf den Tisch

Ganzer Artikel

 

Da haben wir uns ja eine schöne Alternative für Deutschland aufschwatzen lassen - diese Frau lässt ja wirklich gar nichts aus und steht auf Listenplatz 2 des Landesverbandes.

AfD - ein Partei die wir ganz sicher NICHT brauchen ; für solche Dinge haben wir schon die CSU.

 


Keine Kommentare: