Donnerstag, 10. Oktober 2013

Missachtung des Wählerwillens?

Man sollte meinen, das der Wählerwille bei der Bundestagswahl sehr deutlich war, wenn wir uns die Grünen anschauen. Doch scheint man sich schon sehr viele Gedanken dazu gemacht zu haben, wer denn im Fall des Falles welchen Ministerposten bekommt. Und da kann einem wirklich die Galle hochkommen - kaum sind Claudia Roth und Jürgen Trittin zurückgetreten, stehen sie auch schon wieder vor der Tür und wollen Ministerposten haben.Hat nicht Cem Özdemir selbst gesagt, das sich die Grünen erneuern wollen - bedeutet erneuern nicht in dem Zusammenhang, das die alten Köpfe, die den Grünen den Abstieg beschwert haben, verschwinden sollten und frisches Blut ans Werk gehen sollte?
Sicher muß man dann auch die Frage stellen,warum denn überhaupt noch Kathrin Göring-Eckhard und Cem Özdemir immer noch an der Spitze der Grünen sind, die doch auch dazu beigetragen haben das die Grünen deutlich abgestiegen sind - ganz besonders Herr Özdemir sollte sich fragen was er da wohl noch will.

Die Hitliste - wenn auch nur angedacht - sähe unter Umständen wie folgt aus:



Man muß zu Frau Göring-Eckhard auch wissen wie sie tickt...











Wer von den Wählern der Grünen kann das gewollt haben, dass das Grünen-Quartett weiterhin am Ruder bleibt, das kann doch wirklich niemand ernsthaft mit der Abwahl der Grünen gewollt haben können.

Keine Kommentare: